Danny Thompson
Rennfahrer und Weltrekordhalter

Herkunftsland: USA

Danny Thompson widmet sein ganzes Leben dem Motorsport. Zunächst in der Kategorie Motocross und später in Rennwagen. Mit seiner Karriere folgt er dem Beispiel seines Vaters, Mickey Thompson, auch als „Speed King“ der 1960er bekannt. Mickey Thompson war ein Autorennfahrer und Pionier, der auf der Jagd nach einem Geschwindigkeitsweltrekord mit einem Kolbenmotor war.

Es gelang Mickey Thompson offiziell nicht, den Weltgeschwindigkeitsrekord zu brechen und so hat sich Danny Thompson entschlossen, das Erbe anzutreten und den Traum seines Vaters mit demselben restaurierten Rennwagen zu erfüllen. Unterstützt durch seine Familie und sein Team, benötigte er sieben Jahre, um die Challenger 2, die Innovation seines Vaters aus dem Jahr 1968, wieder in das Rampenlicht zu stellen.  Am 13. August 2016 erzielte Danny eine Geschwindigkeit von 661,7 km/h (411,191mph) auf dem Hinweg und 647,5 km/h (402,348 mph) auf dem Rückweg, was einem Gesamtergebnis von 654,5 km/h (406,7 mph) entsprach. Er brach damit den letzten Rekord dieser Klasse, der bei 631,6 km/h (392,5 mph) lag, sowie Mickey Thompsons inoffiziellen Rekord von 653,3 km/h (406,6 mph).

Registrieren Sie sich um mehr über exklusive Produkte und die neuesten Nachrichten zu erfahren
Männlich  Weiblich 
Anmelden