Patentierte SpringLOCK®-Stoßsicherungsystem

Gesteigerte Ganggenauigkeit

Eine infolge eines Stoßes verstellte Unruhspiralfeder ist die häufigste Ursache von Gangungenauigkeiten. SpringLOCK®, die weltweit erste revolutionäre, von BALL patentierte Stoßdämpfung steigert die Ganggenauigkeit, indem sie den Stoß bzw. seine Auswirkungen auf die Unruh um 66 % abfängt.

Spiralfeder in Nahaufnahme

Die Spiralfeder ist eine kleine spiralförmig aufgerollte Feder, deren Enden an der Unruh bzw. am Unruhkloben befestigt sind. Gemeinsam mit der Unruh bildet sie jenes Regulierorgan, von dem die Ganggenauigkeit der Uhr abhängig ist. Das System, das die Unruh und die Spiralfeder reguliert, besteht aus hochempfindlichen Teilen, die besonders empfindlich auf Stöße reagieren.


Das SpringLOCK®-System besteht aus einem Käfig

Die exklusiv für BALL Watch entwickelte SpringLOCK® schützt die Spiralfeder des Uhrwerks mit einem Käfig, der verhindert, dass die Windungen durch einen möglichen externen Stoß an der Uhr entrollt werden. Außerdem verringert es das Bruchrisiko der Spiralfederverbindung zur Unruh und verhindert, dass die Spiralfeder durch unerwartete Bewegungen verformt wird.


Wie stark können Stöße sein?

Stöße von außen können bei mechanischen Standarduhrwerken zu einer Gangabweichung von bis zu 60 Sekunden pro Tag führen. Die SpringLOCK®-Stoßdämpfung reduziert deren Auswirkungen um bis zu 66 %, so dass das Kaliber auch nach dem Schlag präzise weiterarbeitet. So können Uhrenträger unbeschwert sportlichen Aktivitäten (wie z. B. Golf) nachgehen, da sie wissen, dass ihre Uhr auch nach möglichen Stößen und Schlägen funktionieren wird.

Registrieren Sie sich um mehr über exklusive Produkte und die neuesten Nachrichten zu erfahren
Männlich  Weiblich 
Anmelden