Brian Binnie
Raumschiff- Höhenrekordhalter (112 km hoch im Weltall)

Herkunftsland: USA

Am 4. Oktober 2004 steuerte der frühere Pilot der US Navy Brian Binnie die private SpaceShipOne mit Raketenantrieb auf eine Höhe von 112 km, womit er den Ansari X Prize und ein Preisgeld von 10 Millionen US-Dollar gewann und eine neue Ära der Weltraumforschung einläutete.

„Jeden Morgen wache ich auf und danke dem lieben Gott, dass ich in einem Land lebe, wo all dies möglich ist. Ein Land, in dem die feste Überzeugung herrscht, dass wenn Du Deine Ärmel hochkrempelst und ein paar Leute zusammentrommelst, die gemeinsam an etwas glauben, Deine Träume wahr werden können. Nur in Amerika bietet sich Dir diese Möglichkeit.“

— Brian Binnie, am 4. Oktober 2004 nach dem erfolgreichen 17P-Flug

Karrierehighlights:

* Brian Binnie diente 21 Jahre in der US Navy als Marineflieger. Er flog u. a. die A-7 Corsair II, A-6 Intruder, F/A-18 Hornet und AV-8B Harrier II. Er absolvierte über 5.300 Flugstunden in 85 unterschiedlichen Flugzeugtypen.

* 1988 schloss er erfolgreich die US Naval Test Pilot School ab.

* Zu Binnies weiteren Abschlüssen zählen ein Bachelor of Science in Raumfahrttechnik und ein Master of Science in Strömungs- und Thermodynamik von der Brown University sowie ein Master of Science in Raumfahrttechnik an der Princeton University.

* Am 17. Dezember 2003, dem 100. Jahrestag des ersten Motorflugs der Gebrüder Wright, steuerte Binnie für das experimentelle Raketenflugzeug den ersten angetriebenen Testflug namens 11P. Dabei erreichte er eine Geschwindigkeit von Mach 1,2 und eine Höhe von 20,7 km.

* Am 4. Oktober 2004 war er Pilot des zweiten SpaceShipOne-Preisfluges (Flug 17P), der mit dem Ansari X Prize ausgezeichnet wurde und Binnie zum 435. Menschen im Weltall machte. Mit seinem Flug bis in 112 km Höhe stellte er einen Höhenrekord für Flächenflugzeuge auf und schlug damit den alten Rekord der US-amerikanischen X-15 aus dem Jahr 1963.

* Binnie wurde für seinen Flug an Bord eines privat finanzierten und gewerblich genutzten Raumschiffs mit dem zweiten Paar Astronaut Wings der Federal Aviation Administration (FAA) ausgezeichnet.

* Kurz nach dem Flug übermittelte Präsident George W. Bush dem Scaled-Composites-Team telefonisch seine Glückwünsche. 2005 zeichnete die Space Foundation Binnies Team mit dem Space Achievement Award aus.

* SpaceShipOne gelangen eine ganze Reihe wichtiger Premieren: erstes privat finanziertes Raumschiff, das eine Geschwindigkeit von Mach 3 übertraf; erstes privat finanziertes bemanntes Raumschiff, das eine Höhe von 100 km übertraf; erstes privat finanziertes wiederverwendbares Raumschiff.

* Binnie war der erste Schotte im Weltall (er wuchs in Aberdeen auf).  2006 verlieh ihm die University of Aberdeen die Ehrendoktorwürde.

* Nach seiner Zeit als Testpilot und Program Business Manager für Scaled Composites wechselte Binnie 2014 als Leitender Ingenieur und Testpilot zu XCOR Aerospace.

Registrieren Sie sich um mehr über exklusive Produkte und die neuesten Nachrichten zu erfahren
Männlich  Weiblich 
Anmelden